HFC Schwimmer erfolgreich bei den Kreismeisterschaften


9 Kreismeisterinnen kommen aus Schortens

Am vergangenen Wochenende fanden für die Schwimmkreise Wilhelmshaven und Friesland gemeinsam die Kreis- und Kreisjahrgangsmeisterschaften 2022 im Hallenbad in Varel statt. Ausrichter der Meisterschaft war der TuS Büppel, dem ein hohes Lob auszusprechen ist, eine von Corona geprägte und mit strengen Hygienebedingungen für alle Teilnehmer belegte Veranstaltung, umgesetzt zu haben. Aus dem Landkreis Friesland starteten Aktive des Heidmühler FC und des TuS Büppel. Weiterhin starteten Schwimmer der jadestädtischen Vereine Wilhelmshavener SSV und der SG Wilhelmshaven.

Der diesjährige KM-Wettkampfkader des HFC umfasste leider nur acht Sportler, die mit vielen neuen persönlichen Bestzeiten und 8 Vereinsrekorden glänzte. Am Ende der Meisterschaften konnten die Aktiven um Trainerin Andrea Esch ein für die Kadergröße doch hervorragendes Endergebnis bestaunen. Von 44 Einzelstarts in der Kreisjahrgangswertung endeten 33 mit einem Erfolg der Heidmühler! Weiterhin wurden beachtliche 9 Kreismeistertitel und weitere 18 zweite und dritte Plätze erkämpft.

Bei der Jagd um die Kreismeisterschaftsehren lag in diesem Jahr eine junge Dame ganz vorn. Talea Fellensiek erkämpfte sieben Kreismeistertitel über 100m Brust (1:22,38 Min.), 100m Lagen (1:15,32 Min.), 100m Rücken (1:19,15 Min.), 200m Freistil (2:26,22 Min.), 100m Freistil (1:05,27 Min.), 200m Lagen (2:24,41 Min.) und 400m Freistil (5:06,41 Min.). Über 100m Schmetterling (1:15,49 Min.) belegte sie den 2. Platz hinter ihrer Schwester Svea. Mit ihren Ergebnissen über 100m Brust und Lagen sowie 200m Lagen und 400m Freistil stellte Talea vier neue Vereinsrekorde u. a. bisher gehalten von Beate Schortmann und Jessica Faß auf.

Svea Fellensiek wurde Kreismeisterin über 200m Schmetterling (2:45,89 Min.) und 100m Schmetterling (1:14,31 Min.). Über 200m Freistil (2:30,61 Min.), 200m Lagen (2:45,82 Min.), 100m Freistil (1:05,45 Min.), 100m Lagen (1:17,20 Min.) und 400m Freistil (5:18,14 Min.) belegte sie den 2. Platz bzw. 100m Rücken (1:21,15 Min) den 3. Platz. Auch Svea stellte zwei neue Vereinsrekorde mit ihren Ergebnissen über 100m und 200m Schmetterling auf. Neue Jugendrekorde erreichte sie über 200m Lagen und 100m Freistil.

Mit Silke Amelsberg über 100m Freistil (1:08,74 Min.), 100m Lagen (1:22,68 Min.) und 100m Schmetterling (1:32,61 Min.), Milena Fellensiek über 100m Brust (1:33,81 Min.), 200m Freistil (2:40,47 Min.), und 400m Freistil (5:32,10 Min.) und Rieke Hartmann über 200m Brust (4:04,13 Min.) erkämpften weitere drei Starterinnen 2. und 3. Plätze in der offenen Wertung.

Bei den im Umbruch sich befindenden Herren konnten die HFC Schwimmer in das Titelrennen noch nicht entscheidend eingreifen. Kyan Schaffranek erkämpfte einen 2. Platz über 400m Freistil (7:24,33 Min.) und Maximilian Harms einen 2. Platz über 100m Rücken (1:43,33 Min.) und zwei 3. Plätze über 400m Freistil (7:25,21 Min.) und 200m Freistil (3:15,31 Min.).

Eifrigste Kreisjahrgangstitelsammler für die Farben des HFC waren mit je acht Erfolgen Talea Fellensiek (Jg. 04) und Svea Fellensiek (Jg. 05). Sechs Titel erkämpften Milena Fellensiek (Jg. 07). Auf fünf Erfolge kam die jüngste im Team Rieke Hartmann (Jg. 11). Vier Erfolge gingen an Maximilian Harms (Jg. 10). Mit zwei Jahrgangstiteln schrieb sich Kyran Schaffranek (Jg. 09) in die Siegerliste ein, neben einem 2. Platz. Silke Amelsberg (Jg. 05) und Leander Neufeld (Jg. 10) erkämpften je fünf 2. Plätze.

Das Foto von Arne Krüger zeigt die HFC Mannschaft vor dem Sonntagsstart.

(Svea Fellensiek, Maximilian Harms, Andrea Esch, Leander Neufeld, Silke Amelsberg, Kyan Schaffranek, Talea Fellensiek, Milena Fellensiek, Rieke Hartmann)

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Leistungen und Erfolgen und danken den Betreuern, Übungsleitern und Kampfrichtern für ihre Teilnahme.