Meret Retzlaff überzeugte bei den Landesmeisterschaften.


Drei neue Vereinsrekorde über die Rückenstrecken


Meret Retzlaff vom Heidmühler FC startete bei den Landesjahrgangskurzbahnmeisterschaften im Schwimmen in Osnabrück. Dabei überzeugte die junge Dame auf ganzer Linie und erkämpfte sich zweimal die Teilnahme im offenen Finale über 50m und 100m Rücken.

Hier erreichte sie den 4. Platz über 50m Rücken in der Zeit von 0:34,95 Min. und den 6. Platz über 100m Rücken in 1:16,17 Min. Mit diesen Ergebnissen stellte sie ihre eigenen Vereinsrekorde auf neue Bestmarken.

Bereits in den Vorläufen zur Jahrgangsmeisterschaft hatte sie mit einem 3. und 5. Platz über 50m u. 100m Rücken (0:35,13 Min. u. 1:16,94 Min.) und neuen Vereinsrekorden geglänzt.

Der Rekordhunger an diesem Wochenende war jedoch noch nicht befriedigt. Bei ihrem Start über 200m Rücken, den sie in 2:45,81 Min. auf dem 6. Platz beendete, rückte sie den bisherigen Vereinsrekord von Anna Marie Ebert (Jahr 2011) auf eine neue Bestmarke.

Bei ihren weiteren Starts über 50m und 100m Schmetterling (12. Platz in 0:35,63 Min. u. 8. Platz in 01:20,42 Min.) sowie die 50m Freistil (9. Platz in 0:30,81 Min.) platzierte sie sich ebenfalls gut im starken Starterfeld des Jahrgang 2006.

Das Ergebnis über 100m Schmetterling bedeutete für Meret die Verbesserung des HFC-Vereinsjugendrekordes, bisher auch von Ebert gehalten.

Die Schwimmsparte freut sich für Meret zu dieser tollen Ergebnisausbeute und gratuliert von ganzem Herzen.

Das Foto wurde von Kerstin Retzlaff bereitgestellt.